Einloggen

Doppel Gold für unsere Ruderinnen bei den Deutschen Sprintmeisterschaften

 

Der Elfrather See in Krefeld (Westfalen) war vom 06.-07.10.2012 Austragungsort der 16. Deutschen Sprintmeisterschaften. In den letzten Jahren konnten unsere Aktiven immer Titel bei diesen Wettkämpfen erringen, das Ziel war daher auch dieses Jahr wieder um Edelmetall zu kämpfen.

Gemeldet waren für die Rennen im Frauendoppelzweier Leonie Scheuermann und Jessica Beer und zusätzlich Lisa Mohr und Antonia Hengst für den Start im Frauendoppelvierer.

Zum Doppelzweier hatten 14 Boote aus der ganzen Republik gemeldet. Das hochkarätig besetzte Feld mit Olympiateilnehmerinnen und amtierenden Weltmeisterinnen zeigte schon in den Vorläufen, dass hier die Entscheidungen sehr knapp ausfallen würden. Leonie und Jessica erwischten in ihrem Vorlauf einen Traumstart und führten das Feld bis 30m vor dem Ziel an, mussten sich dann aber doch noch von dem Boot aus Krefeld mit 4 Zehntel Sekunden geschlagen geben. Der zweite Platz reichte zum Erreichen des Halbfinales ohne Hoffnungslauf. Die beiden Halbfinalläufe im Frauendoppelzweier waren dann auch  schon die erwartet spannenden Rennen mit knappen Zieleinläufen. Im Lauf von Jessica und Leonie kamen die ersten vier Boote innerhalb von 9 Zentel Sekunden ins Ziel. Die Platzierungen mussten per Zielfoto bestimmt werden. 1. wurde das Boot aus Heidelberg vor Ulm und Ingelheim, die sich mit 2 Hundertstel Vorsprung vor dem Viertplatzierten Boot aus Hameln ins Finale ruderten.
Im Finale startete unser 2x abermals sehr schnell und konnten den favorisierten Gegenerinnen Schlag um Schlag davonrudern. Diesmal konnten sie ihren Vorsprung behaupten und holten sich mit einer Sekunde vor Saarbrücken und den drittplatzierten aus Essen die Goldmedaille.

Nur 75 Minuten nach dem Erfolg im Doppelzweier saßen Leonie und Jessica zusammen mit Lisa und Antonia im Doppelvierer. Die vier Ingelheimerinnen kamen am Besten aus der Startanlage und legten sich vor den fünf gegnerischen Booten in Führung, welche sie bis zum Ziel verteidigten. Sie gewannen mit 6/10 Sekunden vor den beiden Krefelder Booten die Goldmedaille und damit den Titel der deutschen Sprintmeisterinnen im Doppelvierer.

Ein großartiger Saisonabschluss für die Ruderinnen und den Ruderverein Ingelheim.

 Der Verein dankt seinen Sportler/innen für ihr Engagement, der Stadt Ingelheim, unserem Sponsor der Firma Karl Gemünden, die die Rennruderer nun schon im dritten Jahr unterstützt, und allen Förderern und Spendern für ihre Unterstützung, ohne die Sport auf diesem Niveau im Ruderverein Ingelheim nicht möglich wäre.

 

 

© 2012 Ruderverein Ingelheim | Ruderverein Ingelheim 1920 e.V. - powered by Joomla! free CMS